Edding bringt neues Produkt auf den Markt

Beautyblogger berichten in Videos auf YouTube oft so: „Der Nagellack XY deckt in einer Schicht und trocknet schnell.“ oder „Der Nagellack XY muss für die volle Deckkraft in drei Schichten aufgetragen werden und platzt dann leider nach zwei Tagen schon ab.“ Probleme die viele Anwender kennen.

Doch nun hat sich ein Unternehmen, dessen Produkte für Haltbarkeit und Deckkraft stehen, dazu entschlossen den Beauty-Markt zu erobern und der Zielgruppe genau das zu bieten, was sie sucht: Nagellacke mit intensiven Farben, hoher Deckkraft und langer Haltbarkeit.

Seit ein paar Wochen findet man Nagellacke von Edding im Sortiment der Müller-Filialen.

Das Produktsegment der Nagellacke ist stark umkämpft, es gibt in Drogerien unzählige Nagellacke, in verschiedenen Farben, Größen und mit Besonderheiten. Doch Edding, die Marke, die bekannt für Ihre Permanent-Marker ist, positioniert die neuen Nagellacke „L.A.Q.U.E.®“ genau mit den Markenwerten, mit denen das Unternehmen und das weitere Sortiment bereits bekannt und verknüpft sind: Deckkraft und Haltbarkeit. Ein großer Vorteil für das Unternehmen, das 1960 von Carl-Wilhelm Edding und Volker D. Lehmann in Hamburg gegründet wurde und heute Produkte in über 110 Ländern verkauft.

Die Markenwerte für die das Unternehmen steht, werden hier gut dafür genutzt, ein neues Produkt auf den Markt zu bringen.

In der Branche spricht man hier von einer Markendehnung. Das macht Edding auch nicht zum ersten Mal, denn neben Permanent-Markern vertreibt Edding ebenso Druckerpatronen und Permanent Spray, mit dem es 2013 neue Produktsegmente erschloss und hier die Bastelfans für sich gewann.

Nach dem Motto „Wo Edding drauf steht, muss auch Edding drin stecken“ wird die Kommunikation mit Claims wie „der edding unter den Lacken“ oder dem visuellen Erscheinungsbild unterstützt. Die L.A.Q.U.E® gleichen den bekannten Permanent-Markern von Edding im Design. sogar mit der bekannten Kappe im Flügeldesign.

Werbekampagne:

Für die aktuelle Werbekampagne ist die Agentur Thjnk Hamburg verantwortlich. Die Kampagne spricht nach Aussage der Agentur „selbstbewusste, starke Frauen, die mit ihrer Persönlichkeit Statements setzen“ an. Mit Sprüchen wie „zeig K.R.A.L.L.E.N ohne Kratzer“ wird das Motto verstärkt.

Neue Nagellackmarke

Webseite (Stand: 28.09.2015)

Facebook: edding LAQUE
„Gefällt-mir“-Angaben: ca. 2.100

Instagram: edding L.A.Q.U.E.
Abonennten: 1.000

Nagellack von Edding

Facebook-Seite (Stand: 28.09.2015)

Die Auswahl:

Die Nagellacke sind in 58 Farben erhältlich, die „für jede Situation das passende Farbstatement“ setzen. Das Unternehmen teilt die Lacke in acht Farbkategorien mit Namen „N.U.D.E.S“, „R.E.D.S“ und zum Beispiel S.P.E.C.I.A.L.S. ein. Wobei jeder Nagellack seinen eigenen Namen hat.

Ich selbst wollte mich von diesem Produkt ebenso überzeugen und hatte zunächst in einer kleineren Müller-Filiale kein Glück. Nachdem ich die Lacke dann online bestellt habe, konnte ich sie mir in der Filiale abholen.

Auf Anfrage bei dem Social Media Team, erhielt ich den Hinweis, dass die Lacke bald in weitaus mehr Drogerie-Ketten erhältlich sein werden. Genau dann, werden sich wohl auch die „Beautyblogger“ ein Urteil über diese Nagellacke bilden und die Lacke auch bekannter.

UPDATE 01.10.: Edding L.A.Q.U.E.(R) verkündet heute: „Der Nagellack für P.O.W.E.R. Frauen! Lange Haltbarkeit, 58 starke Farben und schnell trocken. Das macht den neuen edding L.A.Q.U.E. aus. Jetzt erhältlich bei Douglas, Karstadt, Kaufhof und in Müller Parfümerien.“ Quelle: Facebook

Dieses Beispiel zeigt, das Unternehmen nicht nur in ihrem Produktsegment, die Produkte immer weiterentwickeln sollten, sondern auch einmal links und rechts schauen, was sich unter dem Dach der Marke und deren Werte noch so für mögliche Markendehnungen anbieten würden.

Alle Blogbeiträge die im Zusammenhang mit Unternehmen, Marken und Produkten stehen, sind nicht durch diese Unternehmen finanziert. Diese Vorstellung von Neuheiten, Entwicklungen und Strategien im Marketing, gehört zu meinem Blogthema, daher greife ich diese in Praxisbeispielen auf.

Share This Story!

About Author

You may also like

No Comment

You can post first response comment.

Leave A Comment

Please enter your name. Please enter an valid email address. Please enter a message.