5 Fragen an die Gründerin von das boep

In meiner Kategorie „5 Fragen an …“ (#5FragenanX), geht es heute um eine Gründerin eines kleinen Labels aus München. Ich selbst bin auf der Social Media Plattform Instagram auf sie aufmerksam geworden. Michaela, die Gründerin von „das boep“ hat mir meine fünf Fragen beantwortet.

1. Liebe Michaela von das boep, stelle dich und deine Produkte doch bitte kurz vor.

Das boep ist die Kurzform für das babyœlprojekt und startete damit, dass ich auf der Suche nach geeigneten Pflegeprodukten für meine kleine Tochter war. Es schien damals so, als müssen man einen Kompromiss zwischen guten Inhaltsstoffen und einem schönen Geruch machen und je mehr ich darüber nachdachte, desto weniger konnte ich das glauben. Also habe ich mit einem renommierten Naturkosmetikhersteller aus dem Allgäu eine eigene Linie entwickelt, die neben sorgfältig ausgewählten Inhaltsstoffen auch noch gut riecht und schön aussieht. Das babyœlprojekt mit 5 veganen, tierversuchsfreien und dermatologisch getesteten Produkten entstand.

2. Du produzierst jetzt seit einem halben Jahr deine eigenen Produkte, wie bist du damals auf die Idee gekommen und wie hast du den Verkauf gestartet?

Auf die Idee kam ich, wie schon erwähnt, als ich auf der Suche nach guten Pflegeprodukten für meine kleine Tochter war. Je mehr Produkte ich von anderen Marken testete, desto mehr glaubte ich, dass es eine Pflegeproduktserie geben sollte, der man als junge Eltern vertrauen kann und die Qualität und Lifestyle miteinander verbindet. Befreundete Mütter bestärkten mich darin, dass die Produkte, die ich entwickelt hatte, so gut sind, dass auch andere sie kaufen würden. Also ließen wir die Produkte in etwas größerer Zahl produzieren und verkaufen diese seit dem 1.12.15 online über unsere Seite.

3. Du nutzt Social Media Kanäle, um mit deinen Fans & Kunden in Kontakt zu bleiben: Wie aktiv bist du? Hast du ein Vorgehen für dich entwickelt? Wie viel Zeit nimmt das in Anspruch?

Unsere Social Media Kanäle sind seit Beginn des Verkaufs unser wichtigstes Marketingelement. Wir benutzen vor allem Instagram und Facebook und haben damit schon tolle Erfolge erzielt. Es ist einfach super, wie gezielt man seine Zielgruppe ansprechen kann und wie schnell diese auf Dich aufmerksam wird. Auf Instagram versuchen wir sehr aktiv zu sein, das heißt wir posten ca. 5-6 Mal pro Woche, weil es ein sehr schnelles Medium ist und vor allem von schönen Fotos lebt – auf Facebook versuchen wir dahingegen etwas mehr Inhalt zu vermitteln und nur 2 Mal in der Woche auf uns aufmerksam zu machen. Natürlich nimmt das alles viel Zeit in Anspruch, aber wir freuen uns so sehr über jeden neuen Follower, dass sich die Arbeit stets lohnt.

4. Welches ist dein Lieblingsnetzwerk und warum?

Aktuell bekommen wir natürlich viel wertvolles Feedback über unseren Instagram Account. Es ist ein sehr viel schneller wachsendes Medium als Facebook und erreicht unsere Zielgruppe noch besser. Man lernt seine Follower ein bisschen kennen und sieht, wer wirklich ein treuer Fan unserer Produkte ist und wer eher ein stiller Beobachter. Das ist sehr interessant und persönlicher als auf den anderen Kanälen – das gefällt uns.

5. Was ist dein Vorsatz für dein kleines Label im Jahr 2016?

Für 2016 wünschen wir uns, dass wir weiterhin so viel positive Resonanz für unsere Produkte bekommen wie bisher und wir als Marke von unseren Kunden weiterempfohlen werden – denn das ist mit Abstand das beste Marketing, das man haben kann. Wir hoffen, dass uns dadurch noch mehr Familien kennenlernen und sie sich für unsere hochwertige Babypflege entscheiden.

Webseite: http://dasboep.de

Blog: Magazin auf der Webseite

Instagram: https://www.instagram.com/dasboep/

Facebook: https://www.facebook.com/dasboep/

Pinterest: https://de.pinterest.com/dasboep/

6. Was kannst du von das boep lernen?

Junge Unternehmen lösen mit ihren Produkten und Erfindungen Probleme. So auch Michaela mit ihrem neuen Label das boep.

Ich freue mich, die Weiterentwicklung des Labels zu verfolgen.

Schaue gern bei ihr vorbei!

Share This Story!

About Author

You may also like

No Comment

You can post first response comment.

Leave A Comment

Please enter your name. Please enter an valid email address. Please enter a message.