5 Fragen an die Gründerin Franziska Klee

In meiner Kategorie „5 Fragen an …“ (#5FragenanX), geht es heute um eine Gründerin eines kleinen Labels aus Leipzig. Ich selbst bin auf der Social Media Plattform Instagram auf sie aufmerksam geworden. Franzi, die Gründerin des Labels „Franziska Klee“ hat mir meine fünf Fragen beantwortet.

1. Liebe Franziska von Franziska Klee, stelle dich und deine Produkte doch bitte kurz vor. 

Wir sind ein junges Label aus Leipzig, das für frisches, deutsches Produktdesign steht. Für unsere Taschen, Accessoires und Babyschuhe aus Echtleder lassen wir uns vom Alltag inspirieren. Wir lieben klare, minimalistische Designs mit dem Blick fürs Detail. Dafür kombinieren wir klassisches Handwerk mit neuen Ideen und hochwertigen sowie nachhaltigen Materialien. Alle Entscheidungen, die wir treffen, dienen nur einem Ziel – ein wahres Lieblingsstück zu erschaffen, das man gerne überall mit hinnehmen mag.

2. Du produzierst jetzt seit 4 Jahren deine eigenen Produkte, wie bist du damals auf die Idee gekommen und wie hast du den Verkauf gestartet? 

Begonnen hat alles 2012 mit einer kleinen Kollektion Clutches und dem Traum endlich das passende Accessoire zum perfekten Moment zu finden. Mit der Zeit ist die Produktpalette stetig gewachsen, so dass wir heute auch kleine Auflagen liebevoll handgefertigter Rucksäcke, Shopper und Portemonnaies anbieten. Seit Mai 2015 sind wir Eltern eines kleinen Sohnes. Dieser sorgt für ordentlich frischen Wind. Durch Ihn entstand auch die Idee für unsere kleinen Flitzer.

Alle Produkte werden von mir in meinem Atelier in Leipzig genäht. Das Team wird durch meinen Freund Flo komplettiert. Von der Idee, über das Schnittmuster, die erste Prototypenproduktion, bis hin zur fertigen Tasche, erfolgt alles aus unserer Hand. In jeder einzelnen Tasche steckt eine große Portion Leidenschaft und Herzblut. 

3. Du nutzt Social Media Kanäle, um mit deinen Fans & Kunden in Kontakt zu bleiben: Wie aktiv bist du? Hast du ein Vorgehen für dich entwickelt? Wie viel Zeit nimmt das in Anspruch?

Wir versuchen einmal am Tag etwas zu posten, um unsere Geschichte weiterzuerzählen. Leider klappt das nicht immer und wir sind auch lange nicht so aktiv, wie wir es gerne sein würden. Uns fehlt momentan einfach die Zeit. Da wir das Label bisher „nur“ neben unseren Berufen betreiben, kommt das Thema ab und an zu kurz. Das ist schade, da wir sehr viel Feedback bekommen, mit denen wir unsere Produkte auch nochmal neu kennenlernen. Wir nutzen diese Eindrücke auch, um sie weiterzuentwickeln.

4. Welches ist dein Lieblingsnetzwerk und warum? 

Eindeutig Instagram, weil es so persönlich und direkt ist. Man hat das Gefühl näher dran zu sein, vielleicht auch privater sein zu dürfen. Instagram eignet sich perfekt, um unsere Produkte und deren Herstellung zu zeigen.

5. Was ist dein Vorsatz für dein kleines Label im Jahr 2016? 

Ich möchte mich nach meiner Elternzeit gerne komplett auf das Label einlassen und es nicht mehr „nur“ als Nebenbei-Projekt sehen. Der erste Schritt ist, dass ich es erstmal alleine wage und wenn es gut läuft, dann wird auch der Flo voll einsteigen. Das ist natürlich eine riesige Herausforderung, aber ich bin mir aber sicher, dass wir das schaffen werden. 

Was kannst du von Franziska Klee lernen?

Das Label zeigt mit seinen Produkten sehr deutlich, wie Produkterweiterungen & -entwicklungen funktionieren. Aus dem ersten Projekt „Meine Wunschclutch“ sind weitere Taschen und Rucksäcke, Portemonnaies und Schlüsselbänder entstanden. 2015 tauchte Franzi dann in die „Babywelt“ ein und entwickelte die Wickeltasche „Mia“. Warum? Sie selbst suchte während ihrer Schwangerschaft nach einer Tasche, die funktional und vor allem stilvoll ist. Sie wurde entsprechend ihrer Wünsche nicht fündig und nähte sich also einen Prototyp und teste die Tasche direkt auf Alltagstauglichkeit, bevor die Tasche in den Shop aufgenommen wurde. Perfekt!

Ist es nicht ein toller Luxus, seine eigenen Produkte entsprechend seiner Wünsche herstellen zu können? Ich finde, ja!

Ich freue mich, weiterhin die Entwicklung von Franziska Klee verfolgen zu können. Auf weitere tolle neue inspirierende Momente und Ereignisse!

Schau gern bei ihr vorbei!

Share This Story!

About Author

You may also like

No Comment

You can post first response comment.

Leave A Comment

Please enter your name. Please enter an valid email address. Please enter a message.